>> projekt: reversible eingansinstallation

>> für: nürnberger galerien / akademie der künste

>> ort: nürnberg

>> zeit: 1994

>> kosten: 15.000 €

>> phasen: lph 1-8, abgeschlossen

>> fotos: privat

vertreter der akademie der bildenden künste, der arbeitsgemeinschaft nürnberger galerien und des kulturreferates der stadt nürnberg beschlossen 1994, den nicht mehr benötigten weltkriegs-bunker und abc schutzraum für die präsentation von zeitgenössischen kunstformen umzunutzen;
um die unterirdischen flächen im stadtraum angemessen zu präsentieren, wurde eine eingangsinstallation aus holz und einem bituminösen überzug erstellt;
die einhausung hat inzwischen die ursprünglich vorgesehene standzeit um das dreifache überlebt;